Heilpraktikerin Luba Dusseldorp-Senyk
   Heilpraktikerin  Luba Dusseldorp-Senyk

Über mich

Mein Name ist

Luba Dusseldorp-Senyk

geboren am 14.07.1962 in Hildesheim / Niedersachsen;

stolze Mutter von 2 erwachsenen Söhnen,

Durch meine Heirat  2017  habe ich noch 2 erwachsene Stiefsöhne und

5 wunderbare Enkeltöchter dazu bekommen.

 

Ich bin gelernte zahnmedizinische Fachhelferin. Sechzehn Jahre arbeitete ich, in meinen erlernten Beruf.

 

Vor nun 30 Jahren kam ich durch die Krankheiten meiner Söhne zur Homöopathie. Damals war der Gang zum Heilpraktiker noch sehr selten, und eher ungewöhnlich, deshalb erzählten wir anfangs niemanden davon. Nachdem wir lange Gespräche führten, und mit Homöopathie und verschiedenen Therapieverfahren unseres Heilpraktikers,  Georg Manall in Mörsch, sichtliche Erfolge aufzuweisen hatten, fing ich an mich für die Homöopathie und Naturheilverfahren zu interessieren.

 

Mein Wissen wurde vielfältig, dass ich selber im Familien- und Freundeskreis, meine Erfahrungen, vor allem mit der Homöopathie weitergab.

 

Mit 39 Jahren stand der Beschluss für mich fest, meinen Beruf aufzugeben, um  eine dreijährige Ausbildung zur Heilpraktikerin zu beginnen.

 

Bevor ich die Ausbildung begann stellte ich mir eine wichtige Frage:

"Welche Motivation bewegt mich, um diesen  Beruf zu ergreifen?"

Die Antwort war: "Ich möchte Menschen helfen, sich selbst zu helfen."

 

So absolvierte ich von 2001-2004 eine Vollzeitausbildung  beim Fachverband Deutscher Heilpraktiker in Baden-Baden, absolvierte vorm Gesundheitsamt Karlsruhe meine Prüfung und erhielt am 6. Dezember 2004 die Zulassung zur Heilpraktikerin.

 

In der dreijährigen Ausbildung wurden, neben einem fundierten Wissen über Anatomie, Physiologie und Pathologie, die Grundlagen unterschiedlichster alternativen Naturheilverfahren gelehrt. Ebenfalls gehörten verschiedene Hospitanz Stellen in Praxen, mit unterschiedlichen Therapieverfahren dazu.

Mein Lieblingsfach Psychologie, wurde von dem mir sehr geschätzten Dr. Baldur Ebertin,  Autor des Buches"Wenn die Seele den Körper nicht gesunden läßt" unterrichtet.

 

Seit 2004 arbeite ich in eigener Praxis. Mein Beruf ist meine Berufung, und ich arbeite immer noch unter dem gleichen Motto.

"Ich möchte Menschen helfen, sich selbst zu helfen."

 

Dazu gehört für mich, mit jedem einzelnen Patienten, auf den Grund seines  Ungleichgewichts zu kommen.

Da ich die Gedanken, des Zusammenhangs von körperlichen Symptomen/ Krankheiten, mit den seelisch geistigen Aspekten, von Dr. Rüdiger Dahlke und meiner Lieblingsautorin Louise Hay, vertrete, beziehe ich diese Aspekte sehr stark in meine Therapie mit ein.

 

Die Homöopathie, die Fußreflexzonentherapie und seit 2017 auch die Pränatale Therapie und die EMDR Traumatherapie,  sind wunderbare Methoden, um Blockaden zu lösen und  Heilung zu unterstützen.

 

Durch die Trennung nach 24 Ehejahren, ging ich 2008 durch meine tiefste private Krise, die ich Stück für Stück anschaute, und aufarbeitete. Dadurch ist mir vieles aus der Vergangenheit, sowie aus meiner Kindheit klar geworden.

 

Durch die Real Happiness Arbeit, von Paul Ferrini, durfte ich mich selbst finden, sodass ich im Leben erfahren durfte, was es heißt wieder Licht am Ende des Tunnels zu sehen

 

Heute lebe ich authentisch, und versuche das Glück in dem was sich mir "täglich" zeigt, zu sehen. Auch das Glück zu erkennen, dass schwierige Situationen uns positiv herausfordern, um zu lernen, zu hinterfragen, zu vergeben und daran zu wachsen.

 

Einfach Sein im Jetzt und hier. Es gelingt nicht immer, aber immer öfter:-)

 

Weil ich das Leben so lebe,

wie ich es tue,

drängt sich mir

der Schluss auf,

dass man schlimme Zeiten

durchmachen muss,

um das wunderbare und

fazinierende

des Lebens

zu erkennen. 

                                            (ArthurRubinstein)

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heilpraktikerin

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.